Beiträsch schreiwen klappt net

Eingetragen von Mätti am 9. August 2002 um 18:10 Uhr. Mätti

So, wei hun eisch schon dechsa gehort, dat manschen hei kään beiträsch schreiwen kennen.
emma wenn se of „neues thema erstellen “ klecken, kemmt die meldung, dat se net berechtigt sein usw blabla.

lösung: ihr misst an eierem browser „cookies“ zoulosen.

dat gäht so.

Internet Explorer 4.x:
Im Menü „Ansicht“ die „Internetoptionen“ wählen und „Erweitert“ anklicken. Dann die Punkte „Java-Protokollierung“ und „http 1.1 verwenden“ aktivieren, und die Punkte „SSL 2.0 verwenden“ und „SSL 3.0 verwenden“ aktivieren.

Es kann manchmal nützlich sein, den Cache zu leeren: Wählen Sie dazu statt „Erweitert“ die Karte „Allgemein“. Hier können Sie auf „Temporäre Internetdateien löschen“ und „Verlauf leeren“ klicken.

Internet Explorer 5.0:
Wie bei Version 4.x, aber statt des Menü „Ansicht“ finden wir alles im Menü „Extras“. Zusätzlich sollte der Punkt „Java-Konsole“ aktiviert werden.

Wenn die „Microsoft Virtual Machine“ nicht zur Verfügung steht, ist leider eine Neuinstallation des Internet Explorers nötig. Dazu die „Benutzerdefinierte Installation“ auswählen und „Microsoft Virtual Machine“ zur Installation hinzufügen.
Wenn die „Microsoft Virtual Machine“ im Browser nicht aktiviert ist, aktivieren Sie im Menü „Extras“->“Internetoptionen“->“Erweitert“ den Punkt „Microsoft VM“

Es kann manchmal nützlich sein, den Cache zu leeren: Wählen Sie dazu statt „Erweitert“ die Karte „Allgemein“. Hier können Sie auf „Temporäre Internetdateien löschen“ und „Verlauf leeren“ klicken.

Internet Explorer 6.0:
Im Menü „Extras“ die „Internetoptionen“ wählen und „Erweitert“ anklicken. Dann die Punkte „Java-Protokollierung“ und „http 1.1 verwenden“ aktivieren, und die Punkte „SSL 2.0 verwenden“ und „SSL 3.0 verwenden“ aktivieren.

Es kann manchmal nützlich sein, den Cache zu leeren: Wählen Sie dazu statt „Erweitert“ die Karte „Allgemein“. Hier können Sie auf „Temporäre Internetdateien löschen“ und „Verlauf leeren“ klicken.

Netscape Communicator 4.x:
Im Menü „Bearbeiten“ „Einstellungen“ wählen, dann „Erweitert“ öffnen und „Cache“ wählen. Der Vergleich zwischen Cache und Netzwerkdokument muss jedesmal erfolgen. Der Cache sollte nicht zu klein gewählt werden: 8.000 kByte für den Speichercache und 12.000 kByte für den Festplattencache sollten es schon sein.
Manchmal kann es nützlich sein, den Cache zu leeren.

Statt des Punktes „Cache“ wählen Sie nun „Proxies“. Sie sollten schon aus Sicherheitsgründen die direkte Verbindung zum Internet wählen, also keinen Proxy.

Netscape Communicator 6.0:
Wird noch getestet.

Wenn die „Java Virtual Machine“ (VM) im Browser nicht aktuell ist, sollten Sie ein Update erwägen. Aktuellste Java VM ist zurzeit die Version 5.0.0.3802, welche unter der Java Console (Ansicht Java-Befehlszeile) ersichtlich ist. Unterscheidet sich die aktuelle Java-VM von dieser, so sollte ein Update erfolgen.
Vorgehen: „Windows-Update der Java VM“:
1. Unter „Extras“ „Windows Update“ auswählen.
2. Auf der Microsoft-Site „Produktupdates“ auswählen.
3. Es folgt eine Prüfung der Systemumgebung von Microsoft.
4. a) ist dort eine JAVA VM wählbar, dann wählen Sie diese bitte.
b) ist dort keine Java VM separat ausgewiesen, sollte anstatt dessen
„Wichtiges Updates-Paket“ auswählt werden.
In diesen sollte die Java VM enthalten sein.
5. Download starten. Nach der erfolgreichen Installation ist ein
Neustart des Systems erforderlich.

so, die anleitung hun eisch of na aneren seit geklaut, deshalb as se an hochdeitsch.

wer domat net kloarkemmt, soll mol hei kocken, do as et mat billan:
http://www.elea.de/cookie.htm

mfg

5 Kommentare zu „Beiträsch schreiwen klappt net“

  1. mini-winni sagt:

    Merci uch fier dein Bemühung se erklären,wie dat funktioniert.Wei klappt et uch mat dem Nachbarn!! :top:

  2. Tobi Tobi sagt:

    dou woars net de einzijen bei demm dat net geklappt hot :top:

  3. mini-winni sagt:

    Eich wäss dat!Ewa eich woar bis wei de einzigsten, dä em Mätti fier die Erklärung gedankt hot!!:P

  4. Tobi Tobi sagt:

    das ass ochnammel woahr :top:

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.